Wiener Linien präsentieren ersten begrünten Bauzaun

50 m² Greener Linien-Wand als neuer Blickfang bei der U4-Station Pilgramgasse: Die Begrünung wertet den Vorplatz auf, hat einen kühlenden Effekt, fängt Staub und trägt zur CO2-Reduktion bei.

Grüner Mikrokosmos aus steirischem Moos und winterharten Pflanzen

Für die vertikale Greener Linien Wand wurden rund 750 kg Moos aus der Steiermark verwendet. Es wurde auf Platten gezüchtet, die dann auf die Holzkonstruktion des Baustellenzauns montiert wurden. Moos ist genügsam und hart im Nehmen: Es hält Hitze, Kälte, Wind und längere Trockenheit gut aus und ist damit auch für einen urbanen Standort geeignet. 

Moos und Flechten sind Weltmeister im CO2-Speichern

Moose und Flechten gehören zu den wichtigsten CO2-Speichern, denn sie nehmen global betrachtet ca. 14 Milliarden Tonnen Kohlendioxid auf. Der begrünte Bauzaun ist ein kleiner Mikrokosmos: In den Trögen davor befinden sich außerdem Ziergräser, immergrüne Schlingpflanzen wie Efeu, Wilder Wein sowie Winterharte Sonnenblume und Herbstblumen. Sie machen den Öffi-Knoten bei der Pilgramgasse nun zum grünen Blickfang.

Vertikale Begrünung: Wiener Linien betreten Neuland

Der grüne Mikrokosmos bei der U4-Station bindet CO2 und ist ein schöner Blickfang.

Die vertikale Begrünung von Bauzäunen ist ein Pilotprojekt und völliges Neuland in der österreichischen Baubranche. Eine Begrünung mit einer Großbaustelle zu vereinen ist eine Herausforderung. Bereits im Sommer 2022 wollen die Wiener Linien weitere Begrünungen im Bereich der U2xU5-Baustellen umsetzen. Dabei sollen die Erkenntnisse des Pilotprojekts bereits in die Planung einfließen. 

Die Begrünung wertet den Vorplatz bei der stark frequentierten Otto-Wagner-Station ästhetisch auf, hat einen kühlenden Effekt auf die Umgebung, fängt Staub und trägt zur CO2-Reduktion bei. Das Pilotprojekt wurde in Kooperation mit den Gärtnereiexperten der Friedhöfe Wien umgesetzt. 

Alexandra Reinagl freut sich über die Innovation.

Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien, betont: „Die Wiener Linien sind ein entscheidender Gestalter für die hohe Lebensqualität in unserer Stadt, denn mehr Öffis bedeutet mehr grünen Lebensraum für uns Menschen. Der begrünte Bauzaun ist ein weiterer Schritt in Richtung klimafitter, grüner U-Bahn-Grätzel.“

Mehr zu Greener Linien

Mehr zum Öffi-Ausbau U2xU5

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202
1030 Wien
U3 Station Erdberg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8-15 Uhr
Donnerstag: 8-17:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: geschlossen

Online seit: 22. September 2021